Flohsamenschalen bei Verstopfung und Durchfall

Juni 11, 2018

Wie können Flohsamen gegen Durchfall & Verstopfung helfen?

Grundlage der Wirkung bei Durchfall ist vor allem die quellende, wasserbindende Eigenschaft der Flohsamenschalen. Diese regulieren die Arbeit des Darms auf eine natürliche Weise. Eventuelle Giftstoffe von Bakterien können ebenfalls gebunden werden, wodurch eine weitere Schädigung des Gewebes verhindert wird. Gleichzeitig reduziert sich das Risiko für mögliche Mangelerscheinungen aufgrund einer gestörten Nährstoffaufnahme.

Verstopfungen entstehen oft aufgrund eines trägen Darms. Flohsamen sind dazu in der Lage, die Bewegungen des Darms anzuregen. Die Schleimstoffe und Ballaststoffe quellen im Darm auf, wodurch sich das Organ ausdehnt. Die Füllung sorgt dafür, dass dem Darm bestimmte Signale gegeben werden, auf welche dieser mit Darmbewegungen reagiert. Auf diese Weise wird ebenfalls die Darmentleerung stimuliert. Gleichzeitig machen die Flohsamenschalen den Stuhlgang durch die Schleimstoffe gleitfähiger. Die positive Wirkung bei Verstopfungen beruht somit darauf, dass die Flohsamenschalen die Darmbewegungen fördern, das Volumen erhöhen und die Nahrungsreste gleitfähiger machen.

So entstehen Verstopfungen & Durchfälle

Bei Durchfall handelt es sich nicht um eine eigenständige Erkrankung, sondern um ein Symptom. Medizinische Definitionen besagen, dass täglich mindestens dreifach ein flüssiger Stuhlgang auftreten muss, damit es sich um Durchfall handelt. Dieser kann von weiteren Beschwerden wie Fieber und Bauchschmerzen begleitet werden. Es wird zwischen akutem Durchfall und einem chronischen Auftreten differenziert. Akute Erscheinungsformen werden oft durch verschiedene Bakterien und andere Erreger ausgelöst. Hier sind beispielsweise Rotaviren und Noroviren zu nennen.

 Infektionen kommen zwar ebenfalls bei einem chronischen Verlauf in Frage, häufiger handelt es sich bei diesem jedoch um Unverträglichkeiten, entzündliche Darmerkrankungen, Nahrungsverwertungsstörung, Bauchspeicheldrüsenkrebs oder sexuell übertragbare Enddarmerkrankungen. Bei Verstopfungen hingegen liegt oft eine Verlangsamung des Dickdarms vor. Die träge Arbeit führt dazu, dass er viel Zeit benötigt, um den Stuhl zum Enddarm zu transportieren. Parallel dazu rückt weiterer Nahrungsbrei nach. Es kommt zu einem Stau, gleichzeitig führt die lange Aufenthaltszeit dazu, dass dem Stuhl mehr Wasser entnommen wird. Eine weitere potentielle Ursache ist eine Entleerungsstörung am Enddarm.





Vollständigen Artikel anzeigen

Flohsamenschalen sind Präbiotika

Juni 12, 2018

Flohsamen sind Nahrung für die guten Darmbakterien die sich somit vermehren können und die negativen vermindern.
Sie helfen das Entstehen der schädlichen Abfallprodukte der Protein-Vergärung/Verdauung zu vermindern

Vollständigen Artikel anzeigen →

Was ist ein Reizdarm und wieso helfen Flohsamenschalen?

Juni 10, 2018

Der Reizdarm stellt eine Funktionsstörung des Darms dar. Es sind etwa doppelt so viele Frauen wie Männer betroffen. In der Regel lassen sich keine physischen Gründe für die Symptome finden. (...)
Flohsamenschalen und Flohsamen sind offiziell als natürliche Arzneimittel anerkannt. Dabei ist die Wirkung der Schalen etwas größer als die der Samen, weil sich die Wirkstoffe vermehrt im äußeren Teil befinden. Ausschlaggebend für ihre medizinische Wirkung ist ihre Eigensc...

Vollständigen Artikel anzeigen →