🎁 Gratis Versand ab 100.-

Was sind Anti-Nährstoffe?

November 12, 2019

Was sind Antinährstoffe - Sonnenblumensamen Sprossen

Einleitung

Antinährstoffe sind natürlich vorkommende oder synthetisch hergestellte Substanzen, die in Lebensmitteln enthalten sind. Sie können unterschiedlich auf den Menschen wirken und beispielsweise die Aufnahme von Vitaminen, Mineralien, Proteinen und anderen Nährstoffen in der Darmschleimhaut mindern oder unterbrechen. Erschöpfung als Folgewirkung einer Mangelernährung ist nicht überraschend. Genauso wie die Entwicklung eines gestörten und geplagten Verdauungssystems.

Den Gehalt an Antinährstoffen kann man mittels verschiedener Methoden in den betroffenen Lebensmitteln reduzieren, beispielsweise durch schälen, einweichen, keimen oder kochen. 

 Kichererbse gekeimt geschält

Keime und Sprossen enthalten weniger Antinährstoffe

Aus diesem Grund hat die Beliebtheit von eingeweichten und gekeimten Lebensmitteln zugenommen. Durch das Einweichen von Lebensmitteln wie Körnern oder Nüssen werden bestimmte Antinährstoffe wie Phytinsäuren im Wasser freigesetzt und dann abgeleert. In einem nächsten Schritt wird der Keimprozess fortgesetzt. Die gekeimten Nahrungsmittel enthalten oftmals weniger Stärke, mehr Nährstoffe, mehr Enzyme, mehr Antioxidantien, wirken somit weniger entzündlich  und sind daher leichter verdaulich.

 

Enthalten Lebensmittel schädliche Substanzen?

Bohnen, Hülsenfrüchte, Getreide und Nüsse sind reich an Antinutritiven-Substanzen. Aus diesen Samen sollte in der Natur neue Flora entstehen. Da Pflanzen über kein aktives Immunsystem verfügen und eine Flucht vor Fressfeinden nicht möglich ist, haben sie diese Abwehrmechanismen entwickelt, um sich zu schützen. Ein weiterer Faktor für das Vorkommen der mineralbindenden Stoffe, ist deren Speichermechanismus. Pflanzen können so Mineralienvorräte für sich und ihre Nachkommen aufbewahren. Auf dieses Energiedepot kann beim Wachstum zurückgegriffen werden.

 Samen, Hülsenfrüchte, Linsen, rot, braun, grün

Mehr Antinährstoffe als früher?

Aufgrund unseren modernen landwirtschaftlichen Praktiken sind natürliche Rohstoffe wie Getreide nicht mehr das, was sie vor 100 Jahren einmal waren. Viele Körner wie Weizen wurden für einen grösseren Ertrag und bessere Widerstandskraft (=>mehr Antinährstoffe), als sogenannte Hypride gezüchtet. (Viele Menschen sehen darin eine Korrelation mit dem Anstieg von Zölliakie und Glutensensivität) 

Der Anbau geschieht auf überdüngten, ausgelaugten und pestizidbelasteten Böden. (3) Anschliessend werden die Pflanzen weiteren aggressiven Chemikalien wie Herbiziden, Fungiziden und Insektiziden ausgesetzt.

Von einigen Fachleuten wird auch der mancherorts erhöhte Verzehr von Lebensmitteln mit antinutritiven Eigenschaften für die sich häufenden Probleme verantwortlich gemacht.

(3) https://www.vegan.at/inhalt/ueberduengung-durch-massen-tierhaltung

  <a href="https://www.freepik.com/free-photos-vectors/background">Background photo created by kotkoa - www.freepik.com</a>

Auf welche Lebensmittel sollten Sie ein besonderes Augenmerk legen?

Antinutritive Substanzen kommen auf natürliche Weise in vielen Pflanzen vor, was diese Nahrungsmittel nicht direkt ungesund macht. Es ist jedoch hilfreich, die wichtigsten Antinährstoffe zu kennen, zu wissen wo sie enthalten sind und wie man sie am besten konsumiert.

 

Weiterlesen:
Antinährstoffe: positive und negative Eigenschaften, Vorkommen und Verminderung





Vollständigen Artikel anzeigen

Was ist Seed Cycling und wie hilft es?
Was ist Seed Cycling und wie hilft es?

Juni 03, 2024

Diese natürliche Methode nutzt die Kraft von Samen, um den Menstruationszyklus zu balancieren und hormonelle Ungleichgewichte zu harmonisieren. Schritt für Schritt Anwendung.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Borretschöl vs.Nachtkerzenöl, Hormonbalance, Menstruationszyklus, Borretsch, Nachtkerze Unterschied
Borretschöl vs. Nachtkerzenöl: Detaillierter Vergleich für Ihre Gesundheit

Mai 29, 2024

Borretschöl vs. Nachtkerzenöl: Welches Öl ist besser für Ihre Gesundheit?
Sowohl Borretschöl als auch Nachtkerzenöl gewinnen an Popularität, da sie aufgrund ihres hohen Gehalts an Gamma-Linolensäure (GLA) positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben können.

Welches Öl ist für Sie besser geeignet?

Nachtkerzenöl Borretschöl Frauengesundheit, Menstruationszyklus
Gesundheitliche Vorteile von Nachtkerzenöl und Borretschöl: Linderung von Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden

Mai 28, 2024

Nachtkerzenöl und Borretschöl sind pflanzliche Öle, die reich an Gamma-Linolensäure (GLA) sind, einer Omega-6-Fettsäure. Diese Öle bieten zahlreiche gesundheitliche Vorteile, insbesondere für Frauen, die unter Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden leiden.

Vollständigen Artikel anzeigen →